Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Ratssitzung: Schulgremien sollen über Luftfilter beraten

Nach einer ausführlichen Debatte hat sich gestern der Rat der Stadt Pulheim einstimmig dafür ausgesprochen, dass zunächst das Meinungsbild von Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie von Schulleitungen zur Thematik „Luftreinigungsgeräte und CO2-Ampeln“ eingeholt werden soll.

Der Rat will dann in seiner Sitzung im November über eine mögliche Anschaffung der Geräte entscheiden.

Die Schulleitungen der Stadt Pulheim hatten selbst um die Möglichkeit gebeten, vor einem Beschluss des Rates über die Thematik in der Stadtschulleiterkonferenz beraten zu können. Diese findet in der kommenden Woche statt. Darüber hinaus sind die Schulleitungen gebeten, die Schulkonferenzen einzubeziehen. Als Schulträger ist die Stadtverwaltung für die Ausstattung der Schulen zuständig; über den Einsatz einer solchen Technik entscheiden dann jedoch die Lehrerinnen und Lehrer. 

In einer ausführlichen Vorlage hat die Verwaltung aufgezeigt, dass die Luftfiltergeräte zwar eine Ergänzung der Mittel zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie darstellen. Allerdings ist weiterhin regelmäßiges Lüften notwendig: Auch bei Einsatz eines solchen Geräts muss alle 20 Minuten für fünf Minuten gelüftet werden. Ebenso bleibt die Maskenpflicht bestehen, und auch die regelmäßigen Testungen werden fortgeführt. Die Anschaffungskosten für die Geräte – sollten sie für alle städtischen Kindertagesstätten, Grundschulen und die Klassen 5 bis 7 der weiterführenden Schulen besorgt werden – lägen bei rund 2,6 Millionen Euro. Hinzu kämen jährliche Folgekosten in Höhe von rund 840.000 Euro. 

Eine Förderung käme bei der Anschaffung solcher Geräte für Räume der „Kategorie 2“ in Betracht: Dies sind Räume, die nur eingeschränkt lüftbar sind. Solche Räume gibt es jedoch in den städtischen Schulen und Kitas nicht. Somit ergibt sich keine Möglichkeit, eine Förderung in Anspruch zu nehmen. Die Kosten müssten aus dem Haushalt der Stadt Pulheim gedeckt werden. 


Rat bestellt neuen Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Pulheim

Darüber hinaus hat der Rat der Stadt Pulheim am gestrigen Abend einen neuen Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Pulheim bestellt: Tim Schweren wird das Amt von seinem Vorgänger Ralf Rahn übernehmen. „Ich gratuliere Tim Schweren und wünsche ihm für seine verantwortungsvolle Aufgabe viel Erfolg. Ralf Rahn danke ich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und sein jahrzehntelanges Engagement für die Feuerwehr“, sagte Bürgermeister Frank Keppeler.

(23. September 2021)

Erläuterungen und Hinweise

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Es werden dabei keine personenbezogenen bezogenen Daten verarbeitet sondern es erfolgt dabei lediglich eine anonyme Auswertung. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)