Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Digitalisierungskonzept für den Einzelhandel gestartet

Die Stadt Pulheim möchte die ortsansässigen Einzelhändler dabei unterstützen, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln oder weiter auszubauen. Deshalb hat die städtische Wirtschaftsförderung das Marktforschungsinstitut RIDEUS der Rheinischen Fachhochschule Köln beauftragt, ein Digitalisierungskonzept zu erstellen.

Bürgermeister Keppeler: Angebot und Kompetenzen stärken

Der Trend ist schon seit Jahren sehr deutlich: Immer häufiger kaufen die Menschen online ein, der stationäre Handel hingegen wird immer mehr verdrängt. Diese Entwicklung ist durch die Coronavirus-Krise weiter verstärkt worden. Die Stadt Pulheim möchte die ortsansässigen Einzelhändler dabei unterstützen, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln oder weiter auszubauen. Deshalb hat die städtische Wirtschaftsförderung das Marktforschungsinstitut RIDEUS der Rheinischen Fachhochschule Köln beauftragt, ein Digitalisierungskonzept zu erstellen.

Während der Kick-Off-Veranstaltung Ende Oktober im Dr.-Hans-Köster-Saal hat Professor Dr. Beate Gleitsmann als Leiterin des Instituts interessierten Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern die Eckpunkte vorgestellt. Folgende Forschungsfragen stehen im Mittelpunkt der Studie:

  • Mit welchen Digitalisierungsmaßnahmen kann der Einzelhandel dem Vordringen des Onlinehandels erfolgreich begegnen?
  • Mit welchen Digitalstrategien lassen sich neue Einnahmequellen erschließen? Wie wird eine bessere Krisenresilienz erreicht?
  • Welche Anforderungen und Wünsche haben aktuelle und potenzielle Kunden bezüglich digitaler Services der Einzelhändler?

Um die notwendigen Daten zu erheben, werden ab November sowohl die Geschäftsleute als auch die Kunden im Zentralort Pulheim befragt. Die Befragung erfolgt vor Ort sowie digital und soll bis Februar 2021 abgeschlossen sein. Der Fragebogen wird demnächst auch auf der Homepage der Stadt Pulheim unter  www.pulheim.de zur Verfügung gestellt. Anschließend werden die Ergebnisse präsentiert, auf deren Grundlage dann das Digitalisierungskonzept für das gesamte Stadtgebiet bis Mitte 2021 entwickelt wird. 

„Digitalisierung bestimmt in vielen Bereichen unser Leben. Deshalb ist dieses Konzept, das unserem Einzelhandel konkrete Handlungsempfehlungen geben soll, ein wichtiger Baustein und Wegweiser für Pulheim als Einkaufsstandort“, sagt Bürgermeister Frank Keppeler.

Auf dieser Seite werden technisch notwendige Cookies verwendet. Ein weiteres Cookie wird für die Nutzungsstatistik gesetzt. Dieser Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz