Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Coronavirus-Pandemie: Stadt erlässt Betreuungsgebühren

Die Stadt Pulheim erlässt für die Betreuung in der Kindertagespflege, in den Kindertagesstätten sowie im Offenen Ganztag für die Monate Juni und Juli 2020 jeweils die Hälfte der Gebühren.

Im Juni und Juli werden nur jeweils die Hälfte der Beiträge fällig

Pulheim, 3. Juni 2020 – Die Stadt Pulheim erlässt für die Betreuung in der Kindertagespflege, in den Kindertagesstätten sowie im Offenen Ganztag für die Monate Juni und Juli 2020 jeweils die Hälfte der Gebühren. Auf diese Dringlichkeitsentscheidung hat sich der Ältestenrat heute mehrheitlich verständigt. Zugleich werden die Ratsmitglieder in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am kommenden Dienstag, 9. Juni 2020, über eine mögliche weitergehende Entlastung in diesem Bereich beraten. „Mit der nun getroffenen Dringlichkeitsentscheidung schaffen wir schon jetzt eine Planungssicherheit für die Familien, die seit Monaten sehr viel leisten“, sagt Bürgermeister Frank Keppeler.


Aktuelle Lage in der Stadt Pulheim

Laut Mitteilung des Rhein-Erft-Kreises liegt die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen im gesamten Pulheimer Stadtgebiet bei aktuell 3 Fällen. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 7 Menschen.

Erläuterungen und Hinweise

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Es werden dabei keine personenbezogenen bezogenen Daten verarbeitet sondern es erfolgt dabei lediglich eine anonyme Auswertung. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)