Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Gott

Dienstag, 3. November 2020 | 20 Uhr

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Schauspiel

In seinem zweiten Theaterstück widmet sich von Schirach erneut einem Thema von höchster gesellschaftlicher Relevanz. Wie schon in „Terror“ muss der Zuschauer seine moralischen und ethischen Wertvorstellungen im Hinblick auf die im Grundgesetz garantierte Würde des Menschen und die moralische Verantwortung jedes Einzelnen für jeden Einzelnen überprüfen. Können wir die Entscheidung über unseren Tod für uns treffen und auf Beistand hoffen?

Paragraf 217 des Strafgesetzbuches vom Dezember 2015 verbietet die »geschäftsmäßige Förderung« von Suizid. Dagegen haben Ärzte, Privatpersonen, Sterbeorganisationen, Pfleger und Rechtsanwälte Verfassungsbeschwerde eingelegt. Das Verbot – so die Beschwerdeführer – verletze ihre Grundrechte. Denn wenn der Staat Sterbehilfe verbiete, so verwehre er das Recht auf selbstbestimmtes Sterben.
„Gott“ stellt Fragen, die die menschliche Freiheit, Autonomie und Selbstbestimmung betreffen. Fragen, die im Spannungsfeld von Moral, Christentum und Politik seit Jahren unterschiedlich und leidenschaftlich diskutiert werden.

Regie: Miraz Bezar („Aus dem Nichts“)
Produktion: EURO-STUDIO Landgraf

Mit Ernst Wilhelm Lenik, Klaus Mikoleit, Karin Boyd, Christian Meyer, Wolfgang Seidenberg, Martin Molitor, Susanne Theil u. a.

Eintritt

25,50 | 22 | 17,50 | 13,50 €

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Henry Husen

Auf dieser Seite werden technisch notwendige Cookies verwendet. Ein weiteres Cookie wird für die Nutzungsstatistik gesetzt. Dieser Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz