Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Frühe Hilfen / Babybegrüßung

Die Geburt eines Kindes ist ein freudiges Ereignis, verbunden mit vielen Veränderungen für die Familie. Um Sie in der Anfangsphase nicht alleine zu lassen, wird Ihnen im Rahmen eines angekündigten und freiwilligen Babybegrüßungsbesuches ein Begrüßungspaket mit Informationen und wertvollen Tipps rund ums Kind überreicht.

Beschreibung

Ebenso bietet Ihnen dieser Besuch, der von einer Mitarbeiterin der Frühen Hilfe ausgeführt wird, die Möglichkeit, Ihre Fragen rund um Themen der Erziehung, Gesundheit und Betreuung Ihres/Ihrer Kindes(r) zu besprechen.

In der Regel erhalten Sie ca. 3 Monate nach der Geburt ein Anschreiben des Bürgermeisters, in dem Ihnen ein Besuchsangebot unterbreitet wird. Dieser Besuch ist freiwillig! Sie können selbstverständlich über die Inanspruchnahme entscheiden. Sollten Sie keinen Besuch wünschen, ist es ebenso möglich, das Begrüßungspaket bei den Frühen Hilfen oder in einem der Pulheimer Familienzentren abzuholen. Eine Absage des Termins ist dann jedoch erforderlich. 

Darüber hinaus informieren Sie die Frühen Hilfen gerne über...

  • Eltern-Kind-Gruppen
  • Spielgruppen
  • Elternkurse

und beraten Sie bei Fragen zur Gesundheitsfürsorge und Erziehung Ihres Kindes.

Bei Bedarf erhalten Sie Unterstützung...

  • bei der Vermittlung einer Hebamme
  • bei der Vermittlung zu anderen Diensten
  • Begleitung zu Terminen beim Kinderarzt
  • etc.

Hebammensprechstunde
Jeweils dienstags in der Zeit von 09:00 – 12:00 Uhr findet in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Stadt Pulheim, (Alte Kölner Str. 44) eine Hebammensprechstunde statt. 
Anmeldungen zu dieser Sprechstunde werden vom Koordinator der Frühen Hilfen unter der Telefonnummer 02238 / 808-316 entgegen genommen. Bei Bedarf und nach Absprache bietet die Hebamme auch Hausbesuche in diesem Zeitraum an.

Ziel der Hebammensprechstunde ist es, (werdenden) Eltern die Möglichkeit zu geben, gesundheitliche Fragestellungen zu besprechen. Eine medizinische Behandlung findet nicht statt. Die Hebamme übernimmt jedoch eine Lotsenfunktion ins Gesundheitssystem.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • freepik
  • freepik
  • freepik

Auf dieser Seite werden technisch notwendige Cookies verwendet. Ein weiteres Cookie wird für die Nutzungsstatistik gesetzt. Dieser Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz