Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Stadtbild.Intervention

Einmal im Jahr fordert die Kulturabteilung einen Künstler oder eine Künstlerin auf, eine Arbeit im öffentlichen Raum zu entwickeln und (temporär) in das Stadtbild einzugreifen.

Oliver Gather - Sterne und Edelsteine

Der Düsseldorfer Künstler Oliver Gather ist eingeladen, im Rahmen des Kunstprojektes „Stadtbesetzung“ des Kultursekretariates Gütersloh und der Pulheimer Reihe „Stadtbild. Intervention“ eine künstlerische Untersuchung Pulheims vorzunehmen. „Stadtbesetzung“ steht 2021 unter dem Thema „UMDENKEN. Klimawandel <> Kulturwandel“. Unter diesem Oberthema soll ein offener Rahmen gegeben werden, der künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum ermöglicht, um den Stadtraum in diesem Kontext neu zu befragen, Impulse zum Reflektieren, Erlebbarmachen und zum unmittelbaren Austausch mit dem Publikum zu geben. 

Oliver Gather wird in diesem Zusammenhang vor allem Pulheimer Neubauviertel wie das Planetenviertel und den Edelsteingarten unter die Lupe nehmen und im Kontakt mit Bewohner/innen Wohn-Sehnsüchten und Aspekten des Klimawandels nachspüren. Zu einer ersten Vorstellung des Projektes lädt der Künstler alle interessierten Pulheimer/innen zu einer öffentlichen Lecture Performance mit anschließender Diskussion ein.
 Lecture Performance am 21. September 2021 (Öffnet in einem neuen Tab)

Stadtbesetzung ist ein Förderprojekt des Kultursekretariat NRW Gütersloh.
Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

1998 hat die Stadt Pulheim die Reihe „Stadtbild.Intervention. Projekte für Pulheim" ins Leben gerufen. In regelmäßigen Abständen fordert die Kulturabteilung einen Künstler oder eine Künstlerin auf, eine Arbeit im öffentlichen Raum zu entwickeln und (temporär) in das Stadtbild einzugreifen.

Die heutige Stadt Pulheim ist erst 1975 durch die kommunale Neugliederung aus vier vorher selbständigen Gemeinden – Brauweiler, Stommeln, Pulheim und Sinnersdorf – entstanden. Bis auf den heutigen Tag konnte sich jedoch keine neue gesamtstädtische Identität entwickeln, die Ortsteile betonen nach wie vor ihre Eigenständigkeit.

In dieser Situation versteht sich die Reihe der künstlerischen Interventionen nicht nur als Alternative zur gängigen Praxis von Skulptur im öffentlichen Raum, sondern auch als Alternative zu klassischen Platzgestaltungsmaßnahmen.

Stadtbild.Intervention schafft keine Plätze im Sinne eines architektonisch fixierten Ensembles- Stadtbild.Intervention ist ein Konzept, das den öffentlichen Raum über Jahre hinweg diskutiert und immer wieder neu definiert. Aus Un-Orten im Stadtraum erschaffen Künstler durch ihre Eingriffe Orte.

Eric Hattan & Oliver Senn - Mitten in Pulheim (2015)
Frau Angelika Schallenberg
Abteilungsleitung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Andrea Knobloch
  • Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Kultursekretariat Gütersloh NRW
  • Eric Hattan & Oliver Senn

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Es werden dabei keine personenbezogenen bezogenen Daten verarbeitet sondern es erfolgt dabei lediglich eine anonyme Auswertung. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)