Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Volkshochschule

Die Volkshochschule (VHS) ist eine Einrichtung der Weiterbildung im Sinne des Weiterbildungsgesetzes von Nordrhein-Westfalen, die von mehreren Städten im Rhein-Erft-Kreis getragen wird

Der Zweckverband Volkshochschule Rhein-Erft wurde 1976 von den Städten Brühl, Hürth, Pulheim und Wesseling gegründet. Die Volkshochschule (VHS) ist eine Einrichtung der Weiterbildung im Sinne des Weiterbildungsgesetzes von Nordrhein-Westfalen. Die politische Verantwortung trägt die Verbandsversammlung, Dienstvorgesetzter ist der Verbandsvorsteher.
Kurz nach Inkrafttreten des Weiterbildungsgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahre 1975 gründeten die Städte Brühl, Hürth, Pulheim und Wesseling den Zweckverband Volkshochschule Rhein-Erft, um ihren Bürgerinnen und Bürgern ein breit gefächertes und bedarfsgerechtes Weiterbildungsangebot bereit zu stellen.
Finanziert wird die Volkshochschule aus Mitteln des Landes, aus Umlagen der vier Trägerstädte und aus Teilnehmergebühren.

In dieser Legislaturperiode wurden gewählt:
Dr. Clemens Kopp
Vorsitzender der Verbandsversammlung

Stephan Renner
Stellvertretender Vorsitzender der Verbandsversammlung

VHS Rhein-Erft
Zweckverband der Städte Brühl, Hürth, Pulheim und Wesseling

Auf dieser Seite werden technisch notwendige Cookies verwendet. Ein weiteres Cookie wird für die Nutzungsstatistik gesetzt. Dieser Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz